Wettkampfbeschreibung

Seine Entstehung verdankt diese Regatta der Absage der Teilnahme der Wanderrudersparte am 2. Ruderertreffen des DRV der DDR im Jahre 1985.

Die Organisation eines Treffens der Wanderruderer der Region (Bezirk Frankfurt (Oder) in Frankfurt war eine Reaktion auf die Entscheidung des DRV.

Eine Wettfahrt im Jahr 1898 zwischen Frankfurter Vereinen in Gig-Vierern bildete die gedankliche Vorlage. Da die 1898 geruderten Zeiten bekannt waren, lag die Idee der Wiederholung dieser Wettfahrt nahe.

 „ +++ wie die ‚Oderzeitung’ vom 04.10.1898 meldete, führte der ‚Frankfurter Ruderclub von 1882’ ein Dauerrudern auf der Oder von Frankfurt zur Steilen Wand bei Brieskow Finkenheerd und zurück durch. Die ausgewiesene Siegerzeit … betrug 1 Stunde 14 Minuten und 25 Sekunden.“ +++

Gerudert wurde in geklinkerten C-D4m. Diese Bootsgattung wurde die zweite Vorgabe für die Regatta.

Da die Wanderruderei von allen Altersgruppen gepflegt wurde, war die Anwendung eines Altersbonus die logische Konsequenz und die abschließende Rahmenbedingung für die Regatta.

Den ersten Marathon gewannen die Rüdersdorfer Männer mit 1:08:10. Die Berliner Frauen (Post Berlin) gewannen die für ausgeschriebene Distanz von 7,4 km in 41:03. Die bisherige Bestzeit der Männer lag 15:23 Minuten unter der Siegerzeit von 1898.

Die Gutschriftentabelle wurde in den vielen Jahren präzisiert. Die aktuelle Version kann in der angefügten .pdf heruntergeladen werden. –> Gutschriftentabelle FRM

Auch wenn die Streckenführung unterdessen verändert wurde – die Streckenlänge ist beibehalten worden. Zur besseren Wahrnehmung für die Zuschauer wird seit dem 16. Marathon zunächst entlang der Oderpromenade gefahren, bevor es auf die alte Strecke geht.

Seine Popularität hat der Ruder-Marathon erworben, weil die Regatta für jeden spürbar eine Sache des ganzen Vereins geworden ist. Die Bemühungen um die Teilnehmer, der festliche Charakter und die ausgelassene Fete die sich der stimmungsvollen Siegerehrung anschließt,  wie auch das Frühstücksbuffet am anderen Morgen – das ist der FRM.  Übrigens ist der Frankfurter Ruder-Marathon die „östlichste Regatta“ Deutschlands. Es ist zwar etwas verwunderlich, wenn die Regatta mit einem fröhlichen Appell begonnen wird – aber das gehört nun mal dazu.

Kommentare sind geschlossen